Award für Kugelgewindetriebe

Bild: NSK Deutschland GmbH

NSK hat für seine neuen Kugelgewindetriebe nach DIN-Standard einen Förderpreis beim aktuellen „Advanced Monozukuri Parts Awards“ erhalten. Die Jury würdigt damit die hervorragende Laufruhe dieser Baureihe bei hohen Geschwindigkeiten. Diese Eigenschaft bietet insbesondere bei Anwendungen in Werkzeugmaschinen das Potenzial zu verbesserter Positioniergenauigkeit und gesteigerter Effizienz. Der „Advanced Monozukuri Parts Award“ wird von der japanischen Regierung an solche Produkte verliehen, die einen wertvollen Beitrag sowohl zum Fortschritt der Industrie als auch der Gesellschaft leisten. Die Jury vergab den Förderpreis an die neuen NSK-Kugelgewindetriebe nach DIN-Standard, weil diese Baureihe mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 m/min verfährt – das ist der höchste Wert bei Kugelgewindetrieben mit Umlenkung. Die hohe Verfahrgeschwindigkeit schafft die Voraussetzung für eine höhere Leistung und damit verkürzte Zykluszeiten von Werkzeugmaschinen. Das spart aus Sicht des Maschinenbetreibers Kosten und steigert die Produktivität. Die besonders kompakte Bauform der Kugelgewindetriebe-Muttern entspricht den Abmessungen, die in der DIN-Norm 69051 (ISO 3408) festgelegt sind. Damit erfüllt die neue Baureihe eine zentrale Anforderung vieler europäischer Werkzeugmaschinenbauer. Abgesehen von hohen Verfahrgeschwindigkeiten und geringer Geräuschentwicklung unterscheiden sich die DIN-Kugelgewindetriebe durch weitere Merkmale von Wettbewerbsbaureihen. Zum Beispiel konnte auf der Basis von umfassender Analyse und Simulationen des Bewegungsablaufs im Umlenksystem der Kugelumlauf in der Mutter optimiert werden. Das führt letztlich zu einer verbesserten Positioniergenauigkeit der Linearachsen in der Werkzeugmaschine.

www.nskeurope.de