„Wir sind auf dem richtigen Kurs“

Christophe De Maistre, Zone President DACH von Schneider Electric (Bild: Schneider Electric)

„Wir sind weltweit führend in der digitalen Transformation, also der Leader in der Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, und wir haben einen Umsatz von 26 Mrd. Euro erreicht, wovon 1,2 Mrd. auf R &D entfallen“, sagt Christophe De Maistre, Zone President DACH von Schneider Electric, auf der Pressekonferenz anlässlich des Innovation Summit vom 2. bis 3. Oktober 2019 in Barcelona. Bemerkenswert sei, dass 42 % des Konzernumsatzes auf Schwellenländer vor allem in Asien, wie zum Beispiel Indien, entfielen. „Wir sind mittlerweile auf Augenhöhe mit unseren beiden wichtigsten Wettbewerbern – der eine aus Schweden/Schweiz und der andere aus Deutschland“, unterstreicht De Maistre die Marktstellung des Konzerns in der Digitalisierung.
Allein In den ersten 6 Monaten das Jahres 2019 habe das Unternehmen den Umsatz um 5 Prozent gesteigert. Das Ziel die letztjährige Ebit-Marge von 15,1 % auf 17 % zu steigern, sei fast erreicht. „Wir sind auf dem richtigen Kurs, und wir wachsen gesund und profitabel“, sagt De Maistre: „Und wir erwarten in der zweiten Jahreshälfte eine Fortsetzung der guten Zahlen.“
Als Grund des Erfolgs führte er an, dass Schneider Electric über 50 Prozent des Umsatzes mit vernetzten Produkten mache. „Wir bauen unseren Erfolg auf verschiedene Schichten: Auf vernetzte mit Intelligenz ausgestattete Produkte.“ Als weitere Schicht nennt De Maistre die Edge-Control mit allen Steuerungslösungen. Eine neue Schicht basiere auf IT, Software und Apps. Dort werde massiv investiert. „Durch die Mengen an Daten, die uns dadurch zur Verfügung stehen, werden auch neue Geschäftsmodelle heranwachsen“, stellt der DACH-Chef in Aussicht. Ausschlaggebend seien ganz neue Ideen. „Früher waren es Produkte, wie Steuerungen, die im Vordergrund standen, jetzt verkaufen wir Lösungen.“ Genutzt werde auch die künstliche Intelligenz, wenn dem Kunden zum Beispiel eine Möglichkeit Energie zu sparen, eröffnet werde.
„Wir haben im Unterschied zu unseren Wettbewerbern keine Plattform entwickelt, die alles ermöglichen könnte.“ Die Entwicklungen von Schneider Electric richten sich nach Applikationen aus. Das Konzept „Ecostruxure“ mache das seit vielen Jahren im Unternehmen akkumulierte Know how für den Kunden nutzbar, erklärt Christophe De Maistre das digitale Rückrat des Erfolgs.
www.schneider-electric.com/en/about-us/events/innovation-summit-barcelona.jsp