Eine radikal neue Getriebegattung

Wittenstein
Zu den drei diesjährigen diesjährigen Nominierungen für den Deutschen Zukunftspreis 2018, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, gehört auch das Das Galaxie- Getriebe der Wittenstein SE. Es wurde unter dem Titel „Eine radikal neue Getriebegattung – Produktivitätssprünge für den Maschinenbau“ nominiert. Welches Team den Deutschen Zukunftspreis 2018 gewinnt, kann am 28. November 2018 im ZDF verfolgt werden.

Für das Familienunternehmen Wittenstein mit Sitz im baden-württembergischen Igersheim ist die Nominierung eine hohe Anerkennung und weitere Bestätigung der erreichten außergewöhnlichen Innovationsleistung. Die neue Getriebegattung wurde bereits zweimal ausgezeichnet: 2015 mit dem Hermes Award, 2016 mit dem Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft.

Das nun für den Deutschen Zukunftspreis 2018 nominierte Erfinderteam Dr. Manfred Wittenstein (Aufsichtsratsvorsitzender) und Thomas Bayer (Leiter Innovation Lab) zeigte sich nach der Nominierung erfreut und stolz zugleich: „Deutschland lebt von der Ingenieurskunst. Unsere Kernbrache Maschinenbau ist unser größter industrieller Arbeitgeber. Diese Marktfähigkeit gilt es für die Zukunft zu sichern. Wir glauben, dass wir mit unserer Erfindung genau dafür einen großen und wertvollen Betrag leisten.“

www.wittenstein.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*