Hygienic Design Day am 4. Juli bei SEW in Bruchsal

„Antriebstechnik trifft Hygienic Design“, lautet nur eine der vielen Überschriften zum 3. Hygienic Design Day, der am 4. Juli 2019 bei SEW Eurodrive in Bruchsal zu Gast ist. Maschinenbauer fordern Komponenten, die den Hygienegedanken im „offenen Design” vollumfassend erfüllen. Wie stehen die Lebensmittel-Verarbeiter und -Verpacker zu diesen Lösungen? Auf dem Hygienic Design Day (HDD) wird aus Sicht des Maschinenbaus, aber auch aus der Perspektive der Anwender der Maschinen diskutiert. Der Kongress für Hygienefragen im Maschinenbau geht jetzt in Bruchsal als Gast der Firma SEW in die dritte Runde. Der Focus richtet sich auf alles rund um die Antriebstechnik. Deshalb werden auf diesem Event vor allem auch Motoren und Getriebe genauer unter die Lupe genommen. Die Idee des Hygienic Design Day ist, dass das Interesse des Maschinenbauers und seiner Kunden in der Lebensmittelverarbeitung und -verpackung im Vordergrund stehen. Innovationen sind das eine, aber entscheidend ist, wie die Prozesse des Anwenders dadurch verbessert werden. Der HDD bei SEW zeigt viele Beispiele. Hier steht der praktische Anwendernutzen im Vordergrund.
www.hygienic-design-day.de

Networking rund ums Hygienic Design
Der Hygienic Design Day ist der Kongress für Hygienefragen im Maschinenbau. Hier diskutieren Maschinenbauer mit Anwendern, Hygieneexperten und Automatisierern. Das Networking-Event bietet tiefe Einblicke in die Welt des Hygienic Designs. Dazu gehören technische Leckerbissen des Maschinenbaus und jede Menge nützliche Informationen zu komplexen Anwendungen vor allem rund um Lebensmittel.